Die passende ERP-Software für mittelständische Fertigungsunternehmen

Das ERP-System PSIpenta bietet die passende Unterstützung für die Fertigung im Mittelstand wie Fertigungsunternehmen des Maschinen- und Werkzeugbaus, des Anlagenbaus und der Automobilzulieferindustrie. Lernen Sie die umfangreichen Funktionalitäten der zuverlässigen und praxiserprobten ERP-Software für mittelständische Fertigungsunternehmen kennen. Finden Sie heraus, wie nützlich jedes einzelne IPAS AddOn für Ihr Unternehmen sein kann, wir helfen Ihnen gerne bei der Optimierung Ihrer Fertigungsprozesse!

Sie wollen noch mehr über PSIpenta erfahren? Dann begleiten Sie uns auf einem virtuellen Rundgang durch die Fabrik auf der Seite www.erp-demo.de.

Dank umfangreicher Funktionen Geschäftsprozesse optimieren

In Zeiten des globalen Wettbewerbs bauen erfolgreiche Industrie-Unternehmen auf zwei Grundfesten: Sie setzen höchste Maßstäbe in die Qualität Ihrer Produkte und sie verbessern stetig ihre Geschäftsabläufe. Schnell, beweglich, effektiv, kundenfreundlich: So schaffen Sie es, an der Spitze zu bleiben oder dorthin zu kommen.
 

Arbeitsvorbereitung

Arbeitsvorbereitung - Bestens gewappnet

Hier schlägt das Herz Ihrer Produktionsplanung und -steuerung. In der Auftragsleitstelle laufen alle fertigungsbezogenen Daten zusammen. Variantenreichtum, parallel ablaufende Prozesse, Änderungen bei laufender Produktion – und alles unter großem Zeitdruck: Nie war eine exzellente Arbeitsvorbereitung so wichtig wie heute! Wer seinen Kunden im Handumdrehen ein attraktives Angebot erstellen und sich dabei noch sicher sein kann, dass der Plan ringsum aufgeht – einschließlich aller Terminzusagen – ist eindeutig im Vorteil.

Serienfertigung

Serienfertigung - Auf Sie ist eben Verlass!

Als Serienfertiger und Teil der Zulieferkette müssen Sie äußerst genau planen. Ob Sie in "time and budget" liegen, hängt letztlich davon ab, wie gut der Plan in der Fertigung funktioniert. Gut, wenn Ihre Produktionsleitung die Ressourcen verlässlich disponieren kann. Noch besser, wenn sie mögliche Engpässe schon im Vorfeld simulieren und den Fertigungsfortschritt jederzeit live einsehen kann. Mit derart wirksamen Werkzeugen ist Ihr Unternehmen für alle Fälle gewappnet.

Einzelfertigung

Einzelfertigung - Der Laden läuft!

Gute Projektplanung allein reicht nicht aus - Entscheidungen müssen oft vor Ort in der Fertigung getroffen werden. Ganz gleich, wie gut und genau Sie geplant haben: Ob Ihr Projekt in "time and budget" abgeschlossen wird, entscheidet sich letztlich in der Fertigungshalle, wo bekanntlich eigene Gesetze gelten. Umso besser, wenn die Produktionsleitung Änderungen, Störungen oder Engpässe in Echtzeit erkennt und ad hoc reagieren kann – am besten noch bevor die Lage kritisch wird. Vielleicht passt der wichtige Eilauftrag sogar noch locker dazwischen – weil alle so gut in der Zeit liegen!

Konstruktion

Konstruktion - Sind alle im Bilde? Selbstverständlich!

Bessere Qualität, kürzere Entwicklungszeiten, stabile Prozesse und eine höhere Produktreife zu Beginn der Fertigung – wenn das keine schöne Aussichten für produzierende Unternehmen und ihre Auftraggeber sind! Übertragen Sie das Vier-Augen-Prinzip auf die Konstruktion. Damit schaffen Sie die Basis für eine effektive Zusammenarbeit während aller Phasen vom Entwurf bis zur Produktionsplanung. Wenn sämtliche Entwicklungsschritte auch später noch nachvollziehbar sind, erhöht dies ganz nebenbei Ihre Sicherheit in Sachen Produkthaftung.

Lager

Lager - Alles am richtigen Platz!

Zettel von A nach B tragen; Paletten rücken, um an eine soeben georderte Baugruppe heranzukommen; warten, bis Nachbestellungen gebucht sind – all das kann schon bald der Vergangenheit angehören.

Platzsparende und materialgerechte Einlagerung, eine sinnvolle Regalstruktur und stets aktuelle Informationen über Lagerort und Anzahl der Teile zahlen sich aus – unabhängig davon, wie umfangreich Ihr Materialbestand ist.

Controlling

Controlling - Sind wir im grünen Bereich?

Marktführer arbeiten kostenbewusst. Auf Knopfdruck zu wissen, wie das Unternehmen dasteht, wie es sich entwickelt hat, wo es knirscht und was die laufenden Aufträge einbringen, gibt die nötige Sicherheit für wegweisende Entscheidungen und strategische Vorstöße.

Personal

Personal - Der wichtigste Wirtschaftsfaktor heißt Mensch

Wo kommen die persönlichen Stärken Ihrer Mitarbeiter am besten zur Geltung? Wen brauchen Sie noch, damit sich das Unternehmen auch in Zukunft gut entwickelt? Solche Fragen sind es, die eine moderne Personalabteilung zu lösen hat. Da wäre es glatte Zeitverschwendung, wenn die Verwaltung der Anwesenheitszeiten, die Reisekosten- oder die Lohnabrechnung länger dauerten als absolut nötig. Routineaufgaben können – und sollen – heute weitgehend automatisch erledigt werden.

Einkauf

Einkauf - Alles da? Ja, sicher!

Wenn Ihre Produktion rund läuft, liegt das nicht zuletzt an einer erstklassigen unternehmensweiten Einkaufsstrategie. Im betrieblichen Alltag schlägt sie sich nieder in ordentlichen Einkaufsrichtlinien und einer gewissenhaften Kontrolle aller Vorgänge. Ihr grundsätzliches Ziel ist der Aufbau stabiler Beziehungen zu Lieferanten, die pünktlich und in guter Qualität liefern. Je größer das Unternehmen, desto bedeutsamer werden einheitliche Geschäftsprozesse und Regeln. Eine Mischung aus zentraler Organisation und Kompetenzentscheidungen vor Ort hat sich in vielen Fällen als ideal erwiesen. Vieles lässt sich heute automatisieren und dadurch in viel kürzerer Zeit effektiv erledigen und überprüfen.

Vertrieb & Service

Vertrieb & Service - Der gute Draht zum Markt!

"Wen darf ich melden?" hat ausgedient. Heute erwarten Ihre Kunden und Geschäftspartner Aufmerksamkeit und Flexibilität, kurz: Herausragende Servicequalität. Wann war der letzte Anruf, was wurde besprochen und welche Produktvariante ist wann zu welchem Preis möglich? Wenn Sie solche Informationen sofort parat haben, erfüllen Sie nicht nur die Erwartungen der Kunden, Sie übertreffen sie! Innerhalb des Unternehmens vereinfachen und beschleunigen Sie die Abläufe, indem der Bedarf automatisch erfasst und direkt an alle betreffenden Stellen weitergeleitet wird: Reservierung und Avis geschehen im Handumdrehen. Auch mit Dienstleistern und Lieferanten klappt der Informationsaustausch buchstäblich einwandfrei, weil Ihr ERP-System die elektronische Kommunikation beherrscht.

Buchhaltung

Buchhaltung - Das Ergebnis zählt

Ein Blick in Ihre Buchhaltung verrät Ihnen jederzeit – und auf den Tag genau – den Wert Ihrer Wirtschaftsgüter und das Gesamtergebnis in übersichtlichen Tabellen und Grafiken. Planen Sie Anschaffungen, analysieren Sie Kosten und Rentabilität, definieren Sie Unternehmensziele – immer auf der verlässlichen Grundlage aktueller Finanzdaten. Und bereiten Sie Ihrer Buchhaltung eine Freude – mit entlastenden Werkzeugen für regelmäßig wiederkehrende Aufgaben.

Geschäftsführung

Geschäftsführung - Harte Zahlen plus weiche Faktoren

Laufende Geschäfte rentabel über die Bühne zu bringen, künftige Aktivitäten planen und Innovationschancen erkennen. All das lässt sich schon lange nicht mehr mit einem regelmäßigen Blick auf die Zahlen und etwas gesundem Menschenverstand bewältigen. Viel zu komplex sind die Geschäftsabläufe heute, wo Vernetzung, Weltmarkt und Wirtschaftlichkeitsdruck den Alltag in der industriellen Fertigung bestimmen. Kennzahlen wollen genauso berücksichtigt werden wie weiche Faktoren – nicht nur, wenn ein Rating ins Haus steht. Da ist es gut, wenn Ihre Unternehmenssoftware der modernen Realität gewachsen ist und Sie mit Frühwarnsystemen und wertvollen Hinweisen auf ungenutztes Potential unterstützt.